Junge Union Kreisverband Würzburg Land
Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Archiv 2014 » Würzburg Land auf der Landesversammlung

Würzburg Land auf der Landesversammlung

JU-Würzburg Land auf der Landesversammlung 2014

Einchecken in Bayerns Zukunft

Im Hangar des Flughafen Bayreuths fand dieses Jahr die Landesversammlung 2014, der Parteitag der Jungen Union Bayern, statt. Selbstredend stark vertreten war der Kreisverband Würzburg Land mit dem Kreisvorsitzenden Marc Zenner, den Stellvertretern Tom Haaf und Benjamin Tausch, Katharina Iwanowitsch, Michael Fleischer, Christiane Zenner und natürlich unserem stv. Bezirksvorsitzenden und Landesschriftführer Ulrich Seubert.

Im Mittelpunkt der Landesversammlung stand die allgemeine Antragsdebatte und der Austausch nach dem Superwahljahr 2013. Zwar konnte die CSU bei Bundestags- und Landtagswahl Erfolge feiern, an denen die JU ihren Anteil hatte, allerdings verlief die Europawahl enttäuschend. In offener Diskussion mit dem Generalsekretär der CSU, Andreas Scheuer, analysierte man die Wahlen und wagte einen Ausblick in die Zukunft. Höhepunkt war dann der Besuch des Ministerpräsidenten Horst Seehofer. In einer emotionalen Rede dankte er der JU als Think-Tank der CSU und schwor den CSU-Nachwuchs auf die zukünftigen Herausforderungen Bayerns auf allen Ebenen ein.

Der legendäre Delegiertenabend mit den „Rockzipfeln“ stand unter dem Motto „oberfränkische Kerwa“. Bei Schmankerln und Volks-Rock’n’Roll feierten die Delegierten bis in die frühen Morgenstunden und vertieften die Freundschaften innerhalb der großen JU-Familie.

Nächstes Jahr findet die Landesversammlung mit Neuwahlen in Unterfranken statt – nämlich in der Fastnachtshochburg Veitshöchheim!

Förderung Wasserstofftechnologie

Auf der Landesversammlung 2014 verabschiedete die Junge Union Bayern ihr Positionspapier zur Energiewende. Dieses kann unter www.ju-bayern.de abgerufen werden. Michael Fleischer, Delegierter der JU-Würzburg Land setzte im Rahmen der ausführlichen Diskussion durch, dass sich die JU-Bayern neben der Förderung der Energieeffizienz, der Wind- und Wasserkraft auch für die explizite Förderung der Wasserstofftechnologie als Energieträger der Zukunft stark macht. Sein Antrag wurde einstimmig angenommen. Herzlichen Glückwunsch!